DEN NIKI WAGNER AM DETAIL

 

QUALIFIKATIONEN:

DFB- A- Lizenz

Diplom Sport- und Fitnesstrainer (IST)

Fitnesstraining A-Lizenz (IST)

Medizinisches Fitnesstraining A-Lizenz (IST)

A-Lizenz Rückentraining (IST)

A-Lizenz Nordic Walking (IST)

A-Lizenz PersonalTraining (IST)

S-Lizenz Ernährungsberatung (IST)

A-Lizenz Sport- und Fitnesstrainer (IST)

 

WERDEGANG ALS SPIELER:

1995-1997    SV Eintracht Trier 05 (2. Bundesliga) 20 Spiele 1 Tor

1997-1998    FSV Salmrohr (Regionalliga) 25 Spiele 3 Tore

1998-1999    SV Prüm 31 Spiele 2 Tore

1999 -2000   FSV Salmrohr 11 Spiele 

2000-2001    FC 08 Homburg  (Oberliga) 11 Spiele

2001-2003    Eintracht Trier 15 Spiele 1 Tor

2003-2008    Jeunesse Esch (BGL Lique) 90 Spiele 1 Tor

2008-2009    Swift Hesperange (BGL Lique) 20 Spiele 1 Tor

2009-2011    SV Mehring

2011-2012    SG Ehrang-Pfalzel

 

 

WERDEGANG  ALS  TRAINER:

Trainer Kick it Talentförderung

2012-2013   U19 Trainer SV Eintracht Trier 05

2013-2015   Etzella Ettelbrück (BGL)

2016-2017   SG Ehrang-Pfalzel

Fitnesstrainer 1. Mannschaft SV Eintracht Trier 05 (Regionalliga)

 

Der defensive Mittelfeldspieler Klaus-Peter, genannt Niki Wagner, welcher am 12. März 1977 in Deutschland geboren wurde,  absolvierte am 23 Februar 2003 ein Spiel in der zweiten Bundesliga für Eintracht Trier und erzielte beim Auswärtsspiel in Duisburg ein Tor. Ab 2003 spielte er für den Luxemburger Rekordmeister Jeunesse Esch wo er in fünf Jahren 90 Spiele bestritt. In der Saison 2003-2004 wurde er mir Jeunesse Landesmeister. 2006 stand er mit Jeunesse im Finale der "Coupe de Luxembourg" unterlag jedoch gegen F91 Düdelingen mit 2-3. Im selben Jahr bestritt er die Qualifikationsrunde zum UEFA-Cup gegen Skonto Riga.

PHOTOS. Rickal Hubert, Luxemburger Wort, Tageblatt